Drucken
 

4. Kann ich in die Praxis zurückkommen, wenn ich erneut eine Therapie wünsche?

Ja, auch das vereinbaren wir ohne äußere Einflüsse. Der zeitlich überraschende Wunsch einer kurzen Rückkehr in ein therapeutisches Besprechen Ihrer Lebenshemmnisse ein halbes oder ein Jahr nach Ende der Therapie zeugt von Ihrer erworbenen Fähigkeit, den Weg der Nachreifung eigenständig eingeschlagen zu haben.

 

Mit diesem Verhalten ist für Sie ein wesentlicher Vorteil verbunden, denn jeder, der eine Krankenkassen-Therapie von z.B. 25 Sitzungen absolviert hat, hat in den darauffolgenden zwei Jahren keinen Anspruch auf eine weitere Therapie (Stand im Jahr 2015).

 

In meiner Praxis können Sie auch nach Abschluss einer Therapie für 25 Sitzungen (Kurzzeit) oder von 45 Sitzungen (Langzeit) für einige wenige Sitzungen jederzeit wiederkommen.

 

Die eigenständige Wahl des Zeitpunktes durch Sie ist ein wesentlicher Aspekt Ihres Selbstheilungswillens, den ich gerne unterstütze! Auf diesen eigenständigen Willen nehme ich mit meiner Praxisorganisation Rücksicht.